Deichgraphs Bücher

 

Was Herbert Kummetz schreibt und wie man

seine Bücher bekommen kann:

 

„Heimliche Gefährten“ durch jede Buchhandlung,

ebenso die „Katze“ oder die „WolfsAngst“.

Außerdem gibt es einen Link auf eine Versand.

Die „Männer“ sind nur als Restauflage

beim Autor erhältlich, die „Spielhütte“

über den verlinkten Download.

Jugendroman. 2021

  ISBN 978-3-96543-172-0


zur Leseprobe =>

KAUFEN =>

Was führt uns? Was verführt uns?

Drei Menschen hören und sehen, was man nicht hören und sehen kann. Zwei von ihnen sind Jugendliche zwischen 13 und 15, einer ist ein Hard-Rock-Fan, Generation Ü70. Alvins heimliche Gefährten machen Metal-Musik und pumpen sich auf zu Auto-ritäten, flüstern ihm was ein. Julika horcht auf die Rufe aus einer anderen Welt, aber sie weiß, dass es schizophrene Episoden sind. Der alte Mann führt Befehle seiner Frau aus, die verstorben ist.

 

 

 










 

 

Mobbing in der Schule, eine ängstliche Mutter zu Hause - Wolf zu einem Loser geworden. Die rothaarige Marlen verliebt sich in ihn. Die Ichkräfte des Jungen wachsen. Turbulenter Höhepunkt ist die Schulfete. Marlen wird entführt und ein Sexting-Foto von ihr soll verschickt werden. Wolf nimmt seinen ganzen Mut zusammen. - Als Schullektüre geeignet.


zur Leseprobe =>

KAUFEN =>

Männer vom Rande, auf ihre Weise einmalig und geerdet. Zwei Obdachlose, deren Freundschaft sich mit einem Schelmenritt im Rollstuhl feiert. Oder Matze mit Jobsorgen, Spielschulden und einem verpatzten Dating; er wird Wanderschäfer. Kein Buch mit "Action", dafür einfühlsame (fiktive) Porträts.

 Restauflage nur beim Autor:

 hertz@deichgraph.net



zur Leseprobe =>

KAUFEN =>


Strandgeschichten

für Kinder

Inhalt

Wo ist das Meer?

Der erste Morgen

Beachvolleyball

Ins Watt

Im Tal des Mülls

Hundertpro

Die Strand-Hütte

Gummistiefel-Weitwurf

Der geheimnisvolle Topf

Wassermusik



zur Leseprobe =>

KAUFEN =>


Zwischen Realität und Fantasie findet man

allerlei, das Lyrik werden möchte. Es handelt sich trotz des lokalen Bezugs jedoch nicht um Heimatdichtung. Die Texte kommen eher als stilles Beobachten und Beschreiben im Wettstreit zwischen Realität und Fantasie daher, unter Überschriften wie diesen: “meerumschlungen”, “unterwegs” oder “tagesschau”

Textproben auf dem Gedichte-Blog =>

KAUFEN =>